Mobilität im Rheingau-Taunus-Kreis

Der Rheingau-Taunus-Kreis hat die Erstellung eines zukunftsfähigen Mobilitätskonzeptes in Auftrag gegeben. Die Basis dafür ist die Analyse des derzeitigen Mobilitätsangebotes. Dabei werden der motorisierte Individualverkehr (Kfz-Verkehr), der Öffentliche Verkehr (ÖPNV), der überörtliche Radverkehr sowie der Wirtschafts- und Güterverkehr auf Status Quo und Mängel hin untersucht.
Ihre Meinung dazu ist gefragt : Bürgerbefragung | Mobilität

Was die EU für uns tut

Für den Rheingau-Taunus-Kreis sind in der Förderperiode 2014 bis 2020 rund 1,92 Millionen Euro aus dem LEADER-Programm der EU vorgesehen. Unterstützt werden Initiativen der Bevölkerung vor Ort, die von einer lokalen Aktionsgruppe ausgewählt werden. Hierzu zählen beispielsweise Vorhaben in Eltville, Lorch, Kiedrich oder Walluf, wie etwa die Planung und Einrichtung des Rheingauer Klostersteigs sowie die Sanierung der denkmalgeschützten Anlegestelle in Lorch.

Mehr unter: What Europe does for me

Martin Hußmann

Bürgermeister

Joachim Renz

1. Vorsitzender

Karl Blum

Magistratsmitglied

Wolfgang Kreher

Magistratsmitglied

kreher-swa@t-online.de